Besuch Wirtschaftsschule Alpenland - Weltladen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Besuch Wirtschaftsschule Alpenland

Aktivitäten


Am 31. Mai besuchte uns Frau Garnreiter von der Wirtschaftsschule Alpenland mit 12 Schülern (siehe Foto).
Die Jugendlichen wollten sich über den fairen Handel informieren.

Unseren Schöpfungsauftrag ernst nehmen


Besuch im Weltladen Bad Aibling


Die Klasse 9av hatte die Gelegenheit, den Weltladen in Bad Aibling zu besuchen.  Frau Doll, eine der Gründerinnen des Ladens, erzählte uns wissenswertes rund um das Thema „Fair Trade“, „Weltläden in Deutschland“ und „Dritte Welt“. Fairer Handel heißt, die Erzeuger/-innen erhalten für ihre Produkte faire Preise, langfristige Abnahmegarantien und eine angemessene Vorfinanzierung. Somit können sie sich aus eigener Kraft eine menschenwürdige Existenz aufbauen.
Im Laden selbst entdeckten wir Produkte aus aller Welt. Lebensmittel von höchster Qualität-bio und fair, hochwertiges Kunsthandwerk, dekorative Wohnaccessoires, exklusive Papaeterie aus indischem Büttenpapier und viele außergewöhnliche Geschenkideen.

Hier noch ein paar Eindrücke der Schüler/-innen:
„Besonders faszinierend fand ich, dass mit dem Verkauf eines genähten Stoffengels eine ganze Familie in Südafrika einen  Tag ernährt werden kann“.
„Ich fand es sehr interessant zu erfahren, wie und was hinter so einem Weltladen steckt und woher die Produkte kommen.“
„Besonders informativ fand ich den Vortrag über die Herstellung und Produktion der Fair-Trade Produkte.“

Elisabeth Garnreiter

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü